Sprachtherapie von A-Z

Das Arbeitsgebiet der Logopädie / Sprachtherapie umfasst folgende zentrale Störungsbereiche:
Sprachstörungen, Sprechstörungen, Stimmstörungen Schluckstörungen und Hörstörungen

In der Praxis für Sprachtherapie im Medical Center II in Unna behandeln wir Patienten aller Altersgruppen vom Kleinkind bis zum Erwachsenen.
Es treten die unterschiedlichsten Störungen auf, die alle ein individuelles und kompetentes therapeutisches Vorgehen erfordern.

Durch langjährige Berufspraxis und stetige Fort- und Weiterbildungen befinden sie sich hier in guten Händen.


Wann brauchen Kinder Sprachtherapie?
  • Störungen der Sprachentwicklung, wie Artikulationsfehler, geringer Wortschatz oder unvollständiger und fehlerhafter Satzbau
  • Einschränkungen in der Mundmotorik, wie unsichere Wahrnehmung und Bewegung der Zunge, ständig „offener Mund“, „schmatzen“ beim Essen, vermehrter Speichelfluss
  • Stottersymptomatik oder überhastetes Sprechen
  • Stimmstörungen, wie eine heisere, gepresste oder rückverlagerte Stimmgebung

Wann brauchen Jugendliche und Erwachsene Sprachtherapie?
  • Stimmstörungen durch eine Überlastung der Stimme oder infolge einer Operation
  • Neurologische Erkrankungen (z.B. Schlaganfall, Parkinson) verursachen oft Symptome, wie vollständiger oder teilweiser Sprachverlust, undeutliche Artikulation, Stimmprobleme, Schluckstörungen
  • Probleme beim Essen und Trinken (häufiges Verschlucken oder gänzlich unmögliche Nahrungsaufnahme) beispielsweise nach Operationen im HNO-Bereich
  • Korrektur der Mundmotorik und des Schluckmusters, um eine laufende oder geplante kieferorthopädische Behandlung zu optimieren
  • fortbestehende Stottersymptomatiken
BERATUNG

Für Informationen besuchen Sie doch unsere Seite über Störungsmerkmale oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf.

Broschüre herunterladen
KONTAKT

  • Obere Husemannstr. 3
  • im Medical Center II am Katharinen-Hospital
  • 59423 Unna
  • Telefon: 02303 / 33 21 41
  • E-mail: sprachtherapie@denkx-unna.de

Öffnungszeiten

Nach Absprache